Bürgermeisterdialog am 21.01.21

Erstmalig unter Beteiligung des Thüringer Innen- und Kommunalministers

Online miteinander reden - das ist der Corona-Zeitgeist. Aber tatsächlich hat sich diese Form der Zusammenkunft für unseren Bürgermeisterdialog als sehr nützlich erwiesen.
Bürgermeister*innen haben wenig Zeit und da spielt es durchaus eine Rolle, ob man z.B. von Schmölln oder Ilmenau oder Bleicherode nach Erfurt oder Arnstadt zu einem Treffen reisen muss. Online passt da besser (und ist auch nachhaltiger).

Glücklicherweise sind die meisten Rathäuser der beteiligten Kommunen inzwischen einigermaßen gut bis sehr gut ausgestattet, was die technische Infrastruktur für Online-Konferenzen betrifft. Das war vor einem Jahr noch nicht der Fall. Dieses Fazit zog auch der Innen- und Kommunalminister, Georg Maier. Neben allem Verdruss und allen Schwierigkeiten, die Corona für die Kommunen mit sich bringt, sei das eine kleine Erfolgsmeldung.


Insgesamt erwies sich die Dialogrunde als sehr lebendig, offen und nützlich für alle Beteiligten. Es ging um Löschwasserteiche und Zisternen (für Starkregenereignisse) genauso wie um grundlegende kommunalrechtliche Fragen im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung. Auch die Kommunalfinanzen waren ein wichtiges Thema, denn Corona hat zum Teil riesige Löcher in die Haushalte der Städte und Gemeinden gerissen. Einig waren sich die Bürgermeister*innen darüber, dass nicht an Nachhaltigkeitsaktivitäten gespart werden sollte. Im Gegenteil.

Zurück

Anmeldung Newsletter

Bitte addieren Sie 4 und 4.