Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung

Was ist das Thüringer Qualitätssiegel BNE

Das „Thüringer Qualitätssiegel BNE“ (TQS BNE) tragen Bildungsanbieter*innen in Thüringen, die Ihre Bildungsarbeit in besonderer Weise im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung umsetzen. Diese Bildungsanbieter*innen haben in einem ein-jährigen Prozess Ihre Bildungsarbeit auf den Prüfstand gestellt und bewiesen, dass sie mit Ihrer Arbeit die Qualitätskriterien des Siegels erfüllen.

  • Das TQS BNE unterstützt die Qualitätsentwicklung, Sichtbarkeit und Wertschätzung von Angeboten der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

  • Der Zertifizierungsprozess gliedert sich in 4 Phasen (Anmeldung/Auftakt mit den Qualitätsentwicklungstreffen, Bearbeitung des Fragebogens, Vor-Ort-Konsultation zur Abklärung offener Fragen, feierliche Übergabe der Zertifikate).

  • Die Erstzertifizierung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren, womit die erste Re-Zertifizierung drei Jahre nach der Erstzertifizierung erfolgt. Alle weiteren Re-Zertifizierungen erfolgen dann immer nach 5 Jahren.

  • Die feierliche Übergabe der Zertifikate erfolgt durch das TMUEN und die Prozessbegleitung durch den Fachbeirat der BNE-Zertifizierung.

  • Die Bildungsanbieter*innen werden während des gesamten Zertifizierungsprozesses durch die BNE-Mitarbeiter*innen des Nachhaltigkeitszentrums begleitet. Einen Teil der Begleitung stellen die Treffen zur Qualitätsentwicklung dar. Sie dienen dem Austausch mit anderen Bildungsanbieter*innen, der Reflektion der bisher geleisteten Bildungsarbeit sowie zur Klärung offener Fragen im Zertifizierungsprozess.

Wie läuft die Zertifizierung ab

 

Es sind alle Thüringer Bildungsanbieter*innen mit eigenem Bildungsbereich, die BNE in den verschiedenen thematischen Zusammenhängen umsetzen, eingeladen an der Zertifizierung teilzunehmen.

Für die Antragstellung stehen den Kandidat*innen Fragebögen zur Verfügung. Diese stellen den Antrag zur BNE-Zertifizierung dar und ermöglichen den Bildungsanbieter*innen die Darstellung ihrer Bildungsarbeit. Die Fragebögen bilden die Grundlage für die Zertifizierung und sind von jedem/jeder Antragsteller*in auszufüllen.

Um allen Thüringer Bildungsanbieter*innen der non-formalen außerschulischen Bildung mit Bezug zu BNE gerecht zu werden, stehen den Antragsteller*innen differenzierte Fragebögen zur Verfügung, welche die speziellen Strukturen der Anbieter*innen berücksichtigen.

Voraussetzung für die Zulassung zum Zertifizierungsverfahren

Vorzugsweise besitzt jede/r Bildungsanbieter*in ein Leitbild (Bildungseinrichtungen und Netzwerke) oder ein Selbstverständnis (Einzelanbieter), das den Bezug der eigenen Bildungsarbeit zu BNE und/oder zu nachhaltiger Entwicklung mit Berücksichtigung der Agenda 2030 explizit darstellt.

Broschüre Thüringer Qualitätssiegel

Bewerben Sie sich für das Thüringer Qualitätssiegel BNE

Melden Sie sich für die Zertifizierung zum „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ an und lassen Sie Ihre BNE-Bildungsarbeit zertifizieren. Das nützt Ihnen 3-fach.

1. Sie erhalten Unterstützung bei der Sicherung und Weiterentwicklung Ihrer Bildungsangebote im Sinne der BNE.
2. Sie erfahren Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit.
3. Ihre geleistete Bildungsarbeit wird durch das Zertifikat und ein Holzsiegel für alle sichtbar.

Ihr Aufwand: Teilnahme an der Auftaktveranstaltung und an drei Qualitätsentwicklungstreffen - intensive Auseinandersetzung mit Ihrer Bildungsarbeit - Teilnahme an einem abschließend Coaching-Gespräch.
Interessiert? Dann gleich anmelden.

Hier geht es zum Anmeldeformular

Ansprechperson

Martin Abramowski

BNE
Thüringer Qualitätssiegel BNE
Thüringer Nachhaltigkeitsforum


Tel.: 03628 - 929 0739

Mobil: 01525 - 3718 535

Email

Ansprechperson

Annett Landmann

Thüringer Qualitätssiegel BNE
Karte „Thüringen nachhaltig“


Tel.: 03628 - 929 0739

Mobil: 01525 - 3718 537

Email

Siegelträger 2019

Siegelträger 2018

Anmeldung Thüringer Qualitätssiegel BNE

Anschrift
Ansprechperson

Ich besitze ein verschriftlichtes Selbstverständnis/Meine Einrichtung/Organisation besitzt ein verschriftlichtes Leitbild, das den Bezug der eigenen Bildungsarbeit zu BNE und/oder zu nachhaltiger Entwicklung unter Berücksichtigung der Agenda 2030 darstellt. Dabei werden die Inhalte der Agenda 2030 sichtbar.

Bitte addieren Sie 6 und 5.

Ihre Teilnahme an der BNE-Zertifizierung ist abhängig von der Anzahl der eingegangenen Anmeldungen. Daher wird Ihre Teilnahme erst mit der persönlichen Kontaktaufnahme durch den Zertifizierer wirksam.
Anschließend erhalten Sie auch weitere Informationen zum aktuellen Zertifizierungsverfahren und zum Ausfüllen der Fragebögen.
Eine Einsichtnahme in die Fragebögen und begleitenden Unterlagen ist jederzeit über die in der rechten Spalte stehenden Links möglich.