Wettbewerb & Ausschreibung

Deutsche Waldjugend (DWJ)
Frist
14.02.2021
Die DWJ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Bundesverband e.V. sucht nach Projekten, welche zum Schutz der Waldvögel und ihres Lebensraums beitragen, z.B. Bauwerke, Aktionstage, Ausstellungen, Hörbeiträge oder Vorträge. Schüler*innen werden dazu aufgefordert, sich mit dem Lebensraum Wald und seinen gefiederten Bewohnern zu beschäftigen. Teilnehmen können alle Schulformen und -klassen. Anmeldung bis 17.01.2021
TMUEN
Frist
15.02.2021
Frau Katharina Haeßler, Fon 0361 573934423
Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz unterstützt Projekte, die Bezug zur Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie haben, von Jugendgruppen der nach dem Thüringer Landesjugendförderplan anerkannten sowie der in der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung zusammengeschlossenen Verbände. Vorgesehen sind bis zu 10.000 EUR je Jugendverband. Aus dem Budget können Einzelprojekte mit bis zu 1.500 EUR finanziert werden.
Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)
Frist
15.02.2021
Frau Jäger, Fon 0361 573931210
Unter dem Titel „Naturschutz beginnt vor der Haustür – in kleinen Schritten zu einem bunten, lebenswerten Wohnumfeld“ haben Privatleute, aber auch Kindergärten und Firmen, die Möglichkeit, bei der Stiftung Naturschutz einen Förderantrag zu stellen, damit Projekte mitfinanziert werden können, die dazu beitragen, die Natur im unmittelbaren Wohnumfeld zu schützen und zu verbessern. Die Art der Förderprojekte reicht vom Gründach über Blühwiesen, Heckenanpflanzungen, Obstbäumen bis hin zu Nisthilfen, Schwalbentürmen und Naturteichen. Eine Zuwendung beträgt mindestens 500 Euro und höchstens 5.000 Euro. Nachfolgende Zeiträume zur Einreichung eines Antrages enden am 15.05.2021 und 31.08.2021.
Bundeslandwirtschaftsministerium BMEL
Frist
28.02.2021
Fon 030 288837821
Das BMEL zeichnet Landwirtinnen und Landwirte aus, die sich alleine oder zusammen mit anderen Akteuren aus ihrer Region mit viel Herzblut und guten Ideen für eine insektenfreundliche Landwirtschaft einsetzen. Bewerbungen sind in zwei Kategorien möglich: Einzelbetriebe und Kooperationen. Pro Kategorie werden drei Preise vergeben.
Nationale Stadtentwicklungspolitik, Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung (BBSR)
Frist
10.03.2021
Mit dem neu ausgelobten Bundespreis kooperative Stadt will die Nationale Stadtentwicklungspolitik herausragende Kooperationsprojekte auf kommunaler Ebene mit insgesamt 200.000 € prämieren. Gesucht werden Kommunen ab 10.000 Einwohner*innen, die auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Fachbereichen mit zivilgesellschaftlichen Akteuren zusammenarbeiten, deren Eigeninitiative fördern und so durch ihre vielfältigen Aktivitäten zu einer „Koop.Stadt“ werden.
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), KfW
Frist
14.03.2021
Fon 030 186810
Die Bundesregierung fördert die digitale Modernisierung der Kommunen durch Smart-City-Modellprojekte. Mit den Modellprojekten soll die Handlungsfähigkeit der Städte, Kreise und Gemeinden gestärkt werden. Die Modellprojekte Smart Cities 2021 stehen unter dem Leitthema: "Gemeinsam aus der Krise: Raum für Zukunft“: Damit werden die voraussichtlich ab Mitte 2021 anstehenden Aufgaben des Wiedererstarkens, des Wiederbelebens und der Neugestaltung städtischer und ländlicher Räume und Strukturen sowie des Zusammenhalts in den Mittelpunkt gestellt. Im Bewerbungsverfahren werden Ratsbeschlüsse von allen beteiligten Kommunen erwartet.
BMBF, IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel
Frist
15.03.2021
Fon 0431 8807381
Der BUW ist ein jährlich durchgeführter, bundesweiter Projektwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Ziel ist die Förderung junger Talente mit Interessen an den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft. Angesprochen sind Schüler*innen aller allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, Jugendgruppen sowie Teilnehmer*innen an den Freiwilligendiensten wie dem FÖJ und dem BFD.
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Frist
15.03.2021
Das BMEL vergibt für hervorragende, beispielgebende Innovationen im Gartenbau jährlich den Deutschen Innovationspreis Gartenbau.
co2online gGmbH, Bundesumweltministerium
Frist
26.03.2021
Fon 030 7676850
Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schultypen können sich einzeln oder im Team mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben. Ob verpackungsfreier Schulkiosk, Windkraft-Modelle oder Energie-Analysen – das effizienteste, kreativste und nachhaltigste Projekt in jedem Bundesland gewinnt. Die Energiesparmeister 2021 erwartet, neben Sachpreisen, ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg.
Agrarsoziale Gesellschaft e. V. (ASG), Göttingen
Frist
31.03.2021
Der Tassilo Tröscher-Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt. Er zeichnet innovative Projekte und Initiativen aus, die den Menschen, die auf dem Land leben, helfen, ihnen neue Möglichkeiten bieten und Lösungen für Probleme vor Ort schaffen, kurz gesagt: ihre Lebenssituation verbessern. Das Preisgeld beträgt 6000 Euro. Erstmals wird 2021 ein Jugendpreis als eigene Kategorie ausgeschrieben. Er richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre. Das Preisgeld für den Tassilo Tröscher-Jugendpreis beträgt 3000 Euro.
Wissenschaftsladen Bonn e.V. und LizzyNet gGmbH
Frist
05.05.2021
Fon 0221 98511632
Gesucht: Ideen für eine verpackungsärmere Zukunft. Mitmachen können alle Jugendlichen zwischen 12 und 23 Jahren. Entweder als Einzelteilnehmer*in oder als Gruppe/Schulklasse. In drei Kategorien können Beiträge eingereicht werden, die von einer Jury bewertet und im Herbst 2021 beim "Festival der guten Ideen" prämiert werden. Zu gewinnen gibt es Sach- und Buchpreise.
Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen
Frist
Fon 03641 688720
Die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen fördert innovative Ideen zu den Themen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien. Mit dem Klimaschutzpreis werden ganzjährig Projekte gefördert, sofern diese den Förderkriterien entsprechen. Pro Vorhaben ist der Zuschuss auf maximal 5.000 Euro begrenzt. Einmal jährlich können herausragende Projekte zusätzlich mit dem Thüringer Klimaschutzpreis „Die blaue Libelle“ ausgezeichnet werden. Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Kommunen, Schulen und andere Institutionen mit Projekten, die zum Bewerbungstermin noch nicht begonnen oder nicht abgeschlossen wurden.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank, ThEGA
Frist
Fon 0361 7447106
Richtlinie des Landes Thüringen zur Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen. Ziel dieser Richtlinie ist es, Treibhausgasemissionen in Thüringen zu reduzieren und Energie einzusparen. Gefördert werden Gemeinden, Gemeindeverbände, Landkreise, Zweckverbände, soziale und gemeinnützige Einrichtungen, Kirchen und kommunale Unternehmen in Thüringen. Gefördert werden z.B. gebäudetechnische Investitionen im Bereich kommunaler Liegenschaften zur Treibhausgasminderung und Energieeinsparung, moderne insektenfreundliche und sparsame Straßenbeleuchtung, u.v.m. Zur Anpassung an den Klimawandel werden ebenso Investitionen an Gebäuden und Liegenschaften gefördert, u.a. Sonnenschutz oder Begrünung um Überhitzungen vorzubeugen. Zusätzlich werden entsprechende konzeptionelle Vorarbeiten und das Personal für Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Privatpersonen und Unternehmen in Thüringen erhalten einen Zuschuss für die Anschaffung von Lastenfahrrädern. Gefördert werden außerdem Lastenanhänger, Abstellanlagen und Zubehör. Es sind Zuschüsse von bis zu 40 Prozent möglich.
KfW
Frist
Fon 069 74310
Die staatliche Förderbank KfW bezuschusst für Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger den Kauf und Einbau einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive elektrischem Anschluss. Der Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommen, die Gesamtkosten müssen mindestens 900 € betragen.

Wettbewerb oder Ausschreibung eintragen

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.