Wettbewerb & Ausschreibung

Deutsche UNESCO-Kommission, BMBF
Frist
Nadine Thunecke & Philip Schimpf, Fon 0228 60497215
Auch im Rahmen des UNESCO-Programms "Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen" (kurz: "BNE 2030") wird nach Organisationen und Initiativen gesucht, die sich in vorbildlicher Weise für Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Bewerber*innen müssen darstellen, wie sie die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele fördern und Menschen befähigen, Veränderungen zu bewirken. Bewerbungen für die BNE-Auszeichnungen sind ganzjährig möglich. Pro Jahr finden drei regionale Auszeichnungsveranstaltungen in Deutschland statt. Ausgezeichnete Bildungsinitiativen erhalten u.a. für den Zeitraum der Auszeichnung ein Logo.
Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. (VBKTh), TMUEN und Stadt Ilmenau
Frist
25.05.2022
Ziel des zweiphasigen bundesweit offenen künstlerischen Ideen- und Realisierungswettbewerbs ist es, mit sogenannten Landmarken an exponierten Stellen Aufmerksamkeit auf den Ortsteil Frauenwald und das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald zu lenken. Die Kunstinstallationen werden interessante und begehrte Fotomotive für Gäste und Einheimische sein und durch ihre mediale Verbreitung den Zuspruch für die Region erhöhen. Durch eine Lenkungsgruppe – bestehend aus Vertretern des Ortsteils, des Dorfentwicklungsbeirates, der Biosphärenreservatsverwaltung, der Unteren Naturschutzbehörde, dem Büro StadtStrategen und der Stadtverwaltung Ilmenau – wurden eine Fläche direkt an der Promenade und jeweils auf dem Kleinen und dem Großen Riesenhaupt ausgewählt. Einzelne Künstlerinnen/Künstler oder Künstergruppen können ihre Ideen für die drei Standorte einreichen. Dem Wettbwerbssieger steht für die Realisierung ein Budget in Höhe von 70.000 Euro zur Verfügung.
Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)
Frist
30.05.2022
Unter dem Motto „Biotopverbund – Lebensräume schützen und vernetzen“ ruft die Stiftung Naturschutz Thüringen dazu auf, sich für den 8. Thüringer Naturschutzpreis zu bewerben. Dieser ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Anja Siegesmund, Thüringens Umweltministerin und Schirmherrin des Preises: „Thüringen ist reich an Naturschätzen – von großflächigen Naturschutzgebieten bis hin zu lokalen Kleinoden haben wir eine einzigartige Biotop- und Artenvielfalt. Durch Verkehrstrassen, Baugebiete oder ausgeräumte Agrarflächen sind sie jedoch häufig voneinander getrennt. Um den Bestand von Arten zu sichern, ist aber ein funktionierender Verbund nötig, daher freue ich mich auf viele gute Ideen dazu beim diesjährigen Naturschutzpreis.“ Eine Jury bewertet die eingereichten Wettbewerbsbeiträge und ermittelt die PreisträgerInnen.
Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V.
Frist
31.05.2022
Ressourcenschonendes Verhalten im Büroalltag sowie die Beachtung von Nachhaltigkeit bei der Büroartikelbeschaffung ist von großer Bedeutung. Mit dem Wettbewerb „Büro & Umwelt" zeichnet B.A.U.M. seit vielen Jahren Vorbilder auf diesem Gebiet aus. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Unternehmen. Darüber hinaus können sich auch Kommunen, Behörden, andere öffentliche Verwaltungsstellen, Einrichtungen und Institutionen aller Art, die Büroarbeitsplätze haben, am Wettbewerb beteiligen. Das Teilnahmeverfahren ist zweistufig - die Teilnahme ist nur online möglich. Die Preisträger aus allen Kategorien erhalten Gewinner-Urkunden und -Webbanner, eine Berichterstattung bei den Medienpartnern und können ihr Praxisbeispiel auf der Preisverleihungsveranstaltung präsentieren.
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), Landesverband Thüringer Imker e. V.
Frist
31.05.2022
Die Auszeichnung ‚Bienenfreunde Thüringen‘ findet bereits zum sechsten Mal statt. Es kann sich jeder bewerben, der seinen Garten oder seine bewirtschaftete Fläche insektenfreundlich gestaltet. Mit dem Wettbewerb ehrt das TMIL alle zwei Jahre in Kooperation mit dem Landesverband Thüringer Imker Personen, die sich für Bienen und bestäubenden Insekten einsetzen. Mit der Plakette wird das Engagement für den Erhalt der Artenvielfalt und für die Entwicklung der Bienen- und Insektenbestände gewürdigt. Bewerbungen per Post.
Vacasol GmbH, Hamburg
Frist
31.05.2022
Einmal jährlich (Ende Juni) vergibt die Vacasol Jugendförderung 10 x 1.000 Euro, also insgesamt 10.000 Euro. Entgegengenommen werden Bewerbungen von Vereinen aus den Bereichen Sport, Kultur und Soziales, Antragsteller aller Sparten sind willkommen, sofern die Fördermittel Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren zukommen und den Bereich Kinder- und Jugendaktivitäten fördern.
Landratsamt Ilm-Kreis
Frist
31.05.2022
Der Frauenförderpreis für herausragende Leistungen von und für Frauen im Ilm-Kreis. Der Frauenförderpreis des Ilm-Kreises ist mit einer Summe in Höhe von 500 € dotiert. Es können Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen oder Träger vorgeschlagen werden, die ihren Lebens- und Tätigkeitsschwerpunkt im Ilm-Kreis haben.
EUROSOLAR e.V.
Frist
12.06.2022
Niklas Hausemann, Ute Mächler, Fon 0228 362373
Die Ausschreibung richtet sich an dezentrale Akteure der Energiewende und erfolgt in den folgenden Kategorien: a) Städte/Gemeinden, Landkreise, Stadtwerke; b) Solare Architektur und Stadtentwicklung; c) Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen; d) Lokale oder regionale Vereine/Gemeinschaften; e) Medien; f) Transportsysteme; g) Bildung und Ausbildung; h) Eine-Welt-Zusammenarbeit; i) Sonderpreis für persönliches Engagementsowie j) Plaketten für Eigentümer/Betreiber von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien. Alle Projekte müssen bereits realisiert oder fortgeschritten sein.
Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Frist
20.06.2022
Fon 0211 55045510
Nachhaltige Gestaltung leistet wichtige Beiträge zum Wandel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Der DNP Design zeichnet diese Beiträge aus und gibt Konsument:innen Orientierung auf der Suche nach nachhaltige Alternativen. Gebühr: Gestaffelt nach Unternehmensgröße von 250 bis 950 Euro zzgl. MwSt., Rabatt bei Mehrfachbewerbungen.
Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH und Stadt Jena
Frist
20.06.2022
Stadtverwaltung Jena, Fachdienst Umweltschutz
Der Jenaer Kinder- & Jugend-Umweltpreis steht 2022 unter dem Motto "Wer hat den Braunen Bären gesehen?" und möchte damit das Thema Insekten stärker in den Fokus rücken. Der Preis umfasst eine Gesamtsumme von 2.500€ und kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.
Deutsche Kinder und Jugendstiftung GmbH (DKJS)
Frist
30.06.2022
Mit dem Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt. unterstützt die DKJS bundesweit Kinder und Jugendliche dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts. Junge Menschen werden in ihrer Persönlichkeitsbildung unterstützt und gestärkt. Soziales Lernen sowie die Bindungen von Kindern und Jugendlichen untereinander sollen durch zielgruppengerechte Angebote vor Ort gefördert werden. Gemeinnützige freie Träger oder juristische Personen des öffentlichen Rechts können ab dem 06.09.2021 Fördermittel für Ihr Projekt beantragen für die Kategorien KOMPAKT VOR ORT und CAMP sowie für UMSETZUNGSPARTNER. Alle anderen Kategorien starten am 01.11.2021.
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)
Frist
30.06.2022
Was wäre der Bevölkerungsschutz ohne seine ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer? Ausgezeichnet werden die besten Ideen und Projekte, mit denen Einzelpersonen, Gruppen oder Einrichtungen gesellschaftliche Verantwortung im Bevölkerungsschutz übernehmen. Hintergrund dieser Initiative sind die zu erwartenden demographischen Veränderungen und ihre Folgen für den Nachwuchs ehrenamtlicher Organisationen. Der Preis wird vergeben in den Kategorien: Innovative Konzepte; Nachwuchsarbeit; Unterstützung des Ehrenamtes; Sonderpreis und Publikumspreis.
Thüringer Energie-und GreenTech-Agentur (ThEGA)
Frist
30.06.2022
Rick Heyer (für Unternehmen), Fon 0361 5603209 und Michael Schenk (für Kommunen), Fon 0361 5603311
Sie machen sich als Kommune oder Unternehmen stark für den Klimaschutz und haben Ihre CO2-Emissionen deutlich gesenkt? Sie setzen auf Energiesparen, Energieeffizienz oder erneuerbare Energien? Mit dem EnergieEffizienzpreis zeichnet die ThEGA seit 2012 Thüringer Unternehmen und Kommunen aus, die sich mit erfolgreichen Projekten und Produkten oder frischen Ideen um die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz verdient gemacht haben. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 € dotiert.
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), TMWWDG, TÜV Thüringen e. V., Ernst-Abbe-Stiftung
Frist
30.06.2022
Mit insgesamt 100.000 Euro Preisgeld ist der Innovationspreis Thüringen einer der höchstdotierten Landesinnovationspreise in Deutschland. Der Preis wird in den Kategorien "Tradition & Zukunft", "Industrie & Material", "Digitales & Medien" sowie "Licht & Leben" für herausragende Thüringer Innovationen vergeben. Zudem kann die Jury einen „Sonderpreis für Junge Unternehmen“ vergeben. Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen jeder Größe, aber auch Einzelpersonen, Forschungseinrichtungen sowie Hochschulen, die ihren Sitz oder eine Betriebsstätte in Thüringen haben.
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF)
Frist
30.06.2022
Das TMASGFF lobt auch in diesem Jahr den Thüringer Tierschutzpreis aus für herausragende Leistungen bei der Betreuung und Pflege von herrenlosen und in Not geratenen Tieren, bei der Schaffung von Tierheimplätzen sowie beim Einsatz für einen besseren Umgang mit Tieren einschließlich der Vermittlung des Tierschutzgedankens an Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus sollen mit dem Tierschutzpreis beispielgebende Initiativen zur artgerechten Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere gewürdigt werden sowie die Etablierung von Alternativen zu Tierversuchen. Die Preise sind im jeweiligen Bereich mit insgesamt 3.000 € dotiert.
Literarische Gesellschaft Thüringen e.V.
Frist
30.06.2022
Fon 03643 776699
Junge Thüringer sind eingeladen zum Thema "Wasser und viel Meer" Gedichte und Geschichten einzureichen. Die selbst ausgedachte Geschichte darf nicht länger als 900 Wörter sein. Teilnehmen können alle, die noch nicht 16 Jahre alt sind und in Thüringen wohnen. Der Schreibwettbewerb „Thüringer Buchlöwe“ wird von der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, der Stadt Weimar und der TEAG Thüringer Energie AG unterstützt.
Wirtschaftsinitiative Westthüringen e.V.
Frist
30.06.2022
Sven Rinklin, Fon 03691 7091470
Gemeinsam mit den Partnern Thüringer Allgemeine, MDR, IHK Erfurt und den Städten Eisenach, Gotha, Mühlhausen und Bad Langensalza sucht die Wirtschaftsinitiative Westthüringen e.V. innovative und herausragende Ideen und Projekte aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur oder Soziales, die in Westthüringen bereits verwirklicht wurden oder in absehbarer Zeit geplant sind. Willkommen sind Beiträge, die die Potenziale der Region aufzeigen, die Identifikation und Bindung der Menschen an ihre Heimat fördern, den Zusammenhalt der Gesellschaft unterstützen und somit die Zukunftsfähigkeit Westthüringens stärken. Bewerben können sich: Unternehmer*innen, Unternehmen, Sonstige Organisationen, Einzelpersonen, Personengruppen, Vereine. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 €.
Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Sparkassen und der DekaBank
Frist
30.06.2022
Fon 0211 55045510
Ab diesem Jahr wird der erste regional bezogene Sonderpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises vergeben. Die Auszeichnung prämiert Unternehmen, deren nachhaltige Ausrichtung sich (auch) in einer starken Verankerung in der Region zeigt und die mit ihrer Verwurzelung „vor Ort“ in besonderer Weise Treiber der Nachhaltigkeit sind. Insbesondere sind Unternehmen angesprochen, die durch soziale oder ökologische Initiativen in Stadt oder Kreis die Lebensqualität erhöhen, mit lokalen Aktivitäten in Sport, Kultur und Freizeit den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern oder sich vor Ort bürgerschaftlich beteiligen.
Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Frist
30.06.2022
Fon 0211 55045510
Unternehmen werden für ihre Transformationserfolge mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Der DNP prämiert Vorreiter der Nachhaltigkeit in der Wirtschaft. Gesucht sind Unternehmen jeder Größe und aller Branchen, die Verantwortung übernehmen. Gebühr: Gestaffelt nach Unternehmensgröße von 250 bis 950 € zzgl. MwSt., Rabatt bei weiteren kostenpflichten DNP-Bewerbungen.
Vereinigung für Stadt- Regional- und Landesplanung (SRL) e.V., VCD – Verkehrsclub Deutschland
Frist
15.07.2022
Die SRL lobt in Kooperation mit dem VCD zum siebten Mal den Deutschen Verkehrsplanungspreis aus. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto "Qualität der Nähe - Attraktiver Aufenthalt und sicheres Erreichen von Stadtteil- und Ortszentren". Gesucht werden realisierte Projekte oder integrierte Konzepte aus Deutschland aus den Jahren 2016 bis 2021, die die Aufenthaltsqualität von Stadtteil- und Ortszentren erhöhen und gewährleisten, dass man sie sicher und über attraktive Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem ÖPNV erreichen kann.
Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Frist
31.07.2022
Fon 0228 207172020
Im Rahmen des Angebots „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik (Kepol)“ wird aus Mitteln des BMZ seit 2016 ein Zuschuss für Personalressourcen für kommunales entwicklungspolitisches Engagement vergeben. Auch 2022 besteht wieder die Möglichkeit, einen Antrag auf ein Erstprojekt zu stellen. Antragsberechtigt sind Kommunalverwaltungen. Laufzeit: Die Projekte dürfen eine maximale Laufzeit von bis zu 24 Monaten nicht überschreiten und müssen i.d.R. bis zum 31.12.2024 abgeschlossen sein. Eine Anschlussfinanzierung um bis zu 24 weitere Monate in Form eines Folgeprojekts kann ggf. auf Antrag gewährt werden, soweit Haushaltsmittel vorhanden sind.
Stadtverwaltung Saalfeld, Naturpark „Schiefergebirge/Obere Saale“
Frist
10.08.2022
Im Rahmen des Projektes „Bienen Wandernetz Saalfeld“ ist jede*r aufgerufen, der einen Vorgarten besitzt und große Freude daran hat, diesen in ein blühendes Insektenparadies zu verwandeln. Bewertet werden Insektenfreundlichkeit, ökologische Vorzüge (Nistgelegenheiten, Habitate, Vielfalt), die ökologische Wirkung im Jahreslauf und die Strahlkraft des Projektes bzw. der gestalterische Gesamteindruck. Der Sieger erhält 150 EUR oder Gutscheine/Sachpreis. Für den zweiten Platz locken 100 EUR. Jeweils 50 EUR gewinnen die Dritt- bis Fünftplatzierten. Die Preisverleihung findet am 10.09.2022 i. R. der Tagung „Bienen sind Heimat“ statt.
Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)
Frist
15.08.2022
Frau Jäger, Fon 0361 573931210
Unter dem Titel „Naturschutz beginnt vor der Haustür – in kleinen Schritten zu einem bunten, lebenswerten Wohnumfeld“ haben Privatleute, aber auch Kindergärten und Firmen, die Möglichkeit, bei der Stiftung Naturschutz einen Förderantrag zu stellen, damit Projekte mitfinanziert werden können, die dazu beitragen, die Natur im unmittelbaren Wohnumfeld zu schützen und zu verbessern. Die Art der Förderprojekte reicht vom Gründach über Blühwiesen, Heckenanpflanzungen, Obstbäumen bis hin zu Nisthilfen, Schwalbentürmen und Naturteichen. Eine Zuwendung beträgt mindestens 500 Euro und höchstens 5.000 Euro. Einreichungstermine: 15.02.; 15.05.; 15.08. und 15.11.2022
Nationale Naturlandschaften e.V.
Frist
30.09.2022
Der Wettbewerb wird von den Nationalen Naturlandschaften e.V. im Rahmen der Imagekampagne „Verrückt auf Morgen“ veranstaltet und unterstützt Projekte im Bereich Zukunft und Nachhaltigkeit. „Verrückt auf Morgen“ ist im Frühjahr in 18 deutschen Biosphärenreservaten darunter Rhön und Thüringer Wald gestartet. Zu gewinnen gibt es für den 1.-3. Platz: 1.000 EUR Preisgeld für ein Projekt / Idee / Produkt sowie die Unterstützung in der Umsetzung oder Fortführung des Projektes durch die Patenschaft eines ausgewählten Biosphärenreservats. Weitere Preise sind Produktkörbe und VIP-Unterstützung von Willi Weitzel. Die Gewinner:innen werden mittels Jury-Voting ermittelt. Online-Teilnahmeformular ab 09.05.2022
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)
Frist
31.10.2022
Referat 36: Integrierte ländliche Entwicklung, LEADER
Das TMIL lobt den Wettbewerb zur Aufnahme in das LEADER-Förderprogramm für die neue ELER-Förderperiode 2023 bis 2027 aus. Als Grundlage für die Bewerbung muss bis spätestens zum 31. Oktober 2022 eine Regionale Entwicklungsstrategie eingereicht werden. Bewerben können sich lokale und regionale Partnerschaften, Vereine, Verbände und Institutionen sowie Gemeinden und Landkreise, die den Entwicklungsprozess des ländlichen Raums in Thüringen im Förderzeitraum gemeinsam nachhaltig gestalten wollen. Gewünscht ist die Mitwirkung der Bürger:innen und von nicht staatlichen Institutionen. Für die Bewerbung wird eine gemeinsam zu erarbeitende Regionale Entwicklungsstrategie vorausgesetzt. In dieser werden die Ziele und Handlungsansätze in den Bereichen Tourismus, Daseinsvorsorge, Wirtschaft und Soziales dargestellt, die dann mit der Projektförderung umgesetzt werden sollen.
Thüringer Ehrenamtsstiftung
Frist
31.10.2022
Fon 0361 65738871
Die Thüringer Ehrenamtsstiftung legt das Förderprogramm "Aktiv vor Ort" erneut auf. Vorrangig soll da unterstützt werden, wo die ländlich geprägten Vereine und Initiativen Hilfe benötigen; sei es bei der Übernahme laufender Kosten, bei der Umsetzung von Weiterbildungen oder bei der Digitalisierung des Vereinsalltags. Auch Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten für Ehrenamtliche können gefördert werden. Dafür stehen im Programm "Aktiv vor Ort" insgesamt 560.000 € bereit. Vereine, Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote insbesondere aus den Bereichen Traditions-, Kultur- und Heimatpflege können bis zu 5.000 € zur Unterstützung ihrer Organisation beantragen. Das Förderprogramm ist bis zum 31.12.2022 befristet.
Stadtverwaltung Bad Blankenburg
Frist
31.10.2022
Als Preisträger kommen Institutionen und Bürger in Frage, die über private Anliegen oder über dienstliche oder amtliche Verpflichtungen hinaus ein besonderes Engagement bewiesen und damit in der Öffentlichkeit ein Beispiel gesetzt haben. Um ein breites Spektrum für die Würdigung besonderer Leistungen zu finden, werden insgesamt 3 Bürgerpreise vergeben. Diese werden in die Kategorien Sport / Kunst und Kultur / Wirtschaft, Soziales und Umwelt unterteilt.
BHF Bank Stiftung
Frist
31.12.2022
Fon 069 7183442
Gefördert werden Initiativen, die für das gesellschaftliche Leben zukunfts- und richtungweisende Anstöße geben können in den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Soziales. Schwerpunkte: Förderung von sozialen Projekten mit Schwerpunkt auf die Hilfe für alte Menschen und für Kinder und Jugendliche / Förderung der Wissenschaft, hier unterstützt sie vor allem Forschungsvorhaben mit sozialpolitischem Hintergrund / Förderung der Kultur, hier fördert die Stiftung vorrangig die zeitgenössischen Künste, wie Literatur, Musik, bildende und darstellende Kunst, die ästhetische Bildung und den künstlerischen Nachwuchs. Die Anträge können ganzjährig eingereicht werden.
Aktion Mensch
Frist
31.12.2022
Fon 0228 20925555
Die Aktion Mensch möchte Menschen, die aufgrund des Krieges in der Ukraine fliehen, in Deutschland ein sicheres Ankommen und den schnellen Zugang zu unterstützenden Angeboten ermöglichen. Gefördert werden der Aufbau von Betreuungs- und Beratungsangeboten, insbesondere der Aufbau von psychosozialen Vorhaben; die Koordinierung und Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement; die Schaffung offener Freizeitangebote; Zugänge z.B. zum Arbeits- und Wohnungsmarkt sowie die Sensibilisierung für die Bedarfe geflüchteter Menschen mit Behinderungen und geflüchteter Kinder und Jugendlicher. Freie gemeinnützige Organisationen können Anträge stellen, der maximale Zuschuss beträgt 100.000 Euro (Eigenmittel mindestens 5 Prozent). Nach Bewilligung ist jedes Vorhaben innerhalb von 12 Monaten umzusetzen.
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Frist
Zum 01.01.2022 tritt eine novellierte Fassung der Kommunalrichtlinie in Kraft: mit Neuen Förderschwerpunkten, erweiterten Antragsberechtigungen und einer langen Geltungsdauer (bis 31.12.2027). Mit der Richtlinie unterstützt das Bundesumweltministerium kommunale Akteur*innen dabei, Treibhausgasemissionen nachhaltig zu senken. Antragsberechtigt sind Kommunen, Kitas, Schulen und Hochschulen, Sportvereine, kommunale Unternehmen, Religionsgemeinschaften und weitere kommunale Akteur*innen sowie, jetzt neu, auch Sozial- und Wohlfahrtsverbände, Contractoren und gemeinnützige Vereine. Zudem profitieren finanzschwache Kommunen auch weiterhin von erhöhten Förderquoten. Fördermittel im Rahmen der Kommunalrichtlinie können kommunale Akteur*innen das ganze Jahr über beantragen. Die Projektträgerschaft für die NKI geht von PtJ auf die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH über.
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)
Frist
Fon 0221 57765499
Mit dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ werden im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort finanziell unterstützt. In Thüringen werden die Mittel an die Kommunen auf der Grundlage der Richtlinie zur Förderung von kommunaler Verkehrsinfrastruktur bewilligt und ausgereicht. Es werden insbesondere der Neu-, Um- und Ausbau von Radverkehrsanlagen sowie Fahrradabstellanlagen gefördert. Es soll erreicht werden, dass hochwertige, sichere und leistungsfähige Radverkehrsinfrastrukturen realisiert werden, die sich nachhaltig auf den Alltagsradverkehr auswirken und mehr Menschen dazu motivieren, auf das Rad zu steigen. Ansprechpartner auf Landesebene: Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr, Referat 36, Verkehrsinfrastrukturförderung, Siegmar Knorr, Fon 0361 574135432, E-Mail: siegmar.knorr@tlbv.thueringen.de
Stiftung Bürger für Bürger, Dachverband der Migrantenorganisationen in Ostdeutschland
Frist
Fon 0345 68893758
Der Fonds ermöglicht jungen Menschen mit internationaler Geschichte im Alter von 14 bis 27 Jahren in den ostdeutschen Bundesländern eine Förderung der Umsetzung ihres gesellschaftlichen Engagements in Höhe von bis zu 1.000 Euro. Die Ideenfonds-Jugendjury berät und entscheidet monatlich über die eingegangenen Bewerbungen.
Die Klimakönner - ein Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V.
Frist
Fon 0228 9459836
Nach dem Motto „Engagement zeigen – Gemeinsam Wald & Klima schützen“ setzt sich das Auszeichnungsprojekt Waldkönner der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für den Erhalt unserer Wälder ein. Spielen Themen wie Wald und Klima im Bildungsalltag Ihrer Einrichtung eine tragende Rolle? Finden regelmäßige Ausflüge ins Grüne statt oder gibt es bei Ihnen Arbeitsgruppen, die sich mit diesen Schwerpunkten auseinandersetzen? Durch die Auszeichnung wird dieses besondere Engagement gewürdigt. Der Auszeichnungsprozess beginnt mit der Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung und läuft maximal zwei Jahre. In dieser Zeit müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein und die Mindestpunktzahl erreicht werden.
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Frist
Das BMU unterstützt die kostenlose Bereitstellung von Trinkwasser im öffentlichen Raum u. a. ideell durch die Vergabe des Logos des BMU und zur UN-Wasserdekade (2018 – 2028) auf öffentlichen Trinkbrunnen. Die Genehmigung zur Nutzung der Logos ist auf zwei Jahre befristet (Verlängerungsoption). Um einen Trinkbrunnen als Wasserdekade-Projekt auszuzeichnen, muss ein formloser Antrag gestellt werden.
Stiftung Bildung
Frist
Michelle Blea, Fon 01579 2457927
Mit dem Förderfonds Ernährung "Iss besser, mach`s besser!" fördert die Stiftung Bildung innovative Ideen und Formate von und für junge Menschen, die sich mit gesunder, ökologisch nachhaltiger und regional orientierter Ernährung an Kitas und Schulen beschäftigen. Unterstützt werden diese Projektideen mit einer Förderhöhe von bis zu 5.000 Euro. Bewerben können sich alle Kita- und Schulfördervereine aus Deutschland. Der Projektvielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob selbstorganisierte Kochkurse, einen Ernährungspodcast, einen eigenen Kompost, das Messen von CO2-Emissionen der eigenen Mensa, die Umstellung der Kitaküche oder Ernteausflüge auf nahegelegene Bauernhöfe: Vielfältigen Initiativen sollen vor Ort unterstützt werden. Anträge können fortlaufend und jeder Zeit formlos gestellt werden.
Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen
Frist
Fon 03641 688720
Die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen fördert innovative Ideen zu den Themen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien. Mit dem Klimaschutzpreis werden ganzjährig Projekte gefördert, sofern diese den Förderkriterien entsprechen. Pro Vorhaben ist der Zuschuss auf maximal 5.000 Euro begrenzt. Einmal jährlich können herausragende Projekte zusätzlich mit dem Thüringer Klimaschutzpreis „Die blaue Libelle“ ausgezeichnet werden. Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Kommunen, Schulen und andere Institutionen mit Projekten, die zum Bewerbungstermin noch nicht begonnen oder nicht abgeschlossen wurden.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank, ThEGA
Frist
Fon 0361 7447106
Richtlinie des Landes Thüringen zur Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen. Ziel dieser Richtlinie ist es, Treibhausgasemissionen in Thüringen zu reduzieren und Energie einzusparen. Gefördert werden Gemeinden, Gemeindeverbände, Landkreise, Zweckverbände, soziale und gemeinnützige Einrichtungen, Kirchen und kommunale Unternehmen in Thüringen. Gefördert werden z.B. gebäudetechnische Investitionen im Bereich kommunaler Liegenschaften zur Treibhausgasminderung und Energieeinsparung, moderne insektenfreundliche und sparsame Straßenbeleuchtung, u.v.m. Zur Anpassung an den Klimawandel werden ebenso Investitionen an Gebäuden und Liegenschaften gefördert, u.a. Sonnenschutz oder Begrünung um Überhitzungen vorzubeugen. Zusätzlich werden entsprechende konzeptionelle Vorarbeiten und das Personal für Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Privatpersonen und Unternehmen in Thüringen erhalten einen Zuschuss für die Anschaffung von Lastenfahrrädern. Gefördert werden außerdem Lastenanhänger, Abstellanlagen und Zubehör. Es sind Zuschüsse von bis zu 40 Prozent möglich.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Neben Kommunen und deren Unternehmen, gemeinnützigen Vereinen, Wohlfahrtsverbänden und Pflegeanbietern werden jetzt alle privatrechtlichen Unternehmensformen bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen und dem Ausbau öffentlicher Ladepunkte unterstützt.
KfW
Frist
Fon 069 74310
Die staatliche Förderbank KfW bezuschusst für Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger den Kauf und Einbau einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive elektrischem Anschluss. Der Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommen, die Gesamtkosten müssen mindestens 900 € betragen.

Wettbewerb oder Ausschreibung eintragen

Was ist die Summe aus 4 und 2?