Wettbewerb & Ausschreibung

Bund und Freistaat Thüringen (TMUEN)
Frist
05.03.2021
Referat 45 „Naturschutzrecht, Landschaftspflege, Naturschutzförderung“: Herr Dr. Laußmann, Fon 0361 573934456 / Frau Bandorf, Fon 0361 573934453
Der Fonds wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) finanziert. Gefördert werden Maßnahmen des Naturschutzes in der Agrarlandschaft zur Schaffung, Wiederherstellung und Entwicklung von Insekten-Lebensräumen. Die Förderung richtet sich an gemeinnützige Vereine und Verbände sowie Kommunen und andere Landbewirtschafter. Das Antragsverfahren findet zweistufig statt. Projektskizzen können formlos beim Thüringer Umweltministerium eingereicht werden – für Fördermittel im Zeitraum von 2021 bis 2023, wobei der Schwerpunkt möglichst im Jahr 2021 liegen soll. Der Fördersatz beträgt bis zu 100 % (bei Kommunen bis zu 90 %), Projekte können ab einer Zuwendung von 500.000 € beantragt werden.
Nationale Stadtentwicklungspolitik, Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung (BBSR)
Frist
10.03.2021
Mit dem neu ausgelobten Bundespreis kooperative Stadt will die Nationale Stadtentwicklungspolitik herausragende Kooperationsprojekte auf kommunaler Ebene mit insgesamt 200.000 € prämieren. Gesucht werden Kommunen ab 10.000 Einwohner*innen, die auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Fachbereichen mit zivilgesellschaftlichen Akteuren zusammenarbeiten, deren Eigeninitiative fördern und so durch ihre vielfältigen Aktivitäten zu einer „Koop.Stadt“ werden.
Programmbüro »Engagierte Stadt« BBE Geschäftsstelle gemeinützige GmbH
Frist
10.03.2021
Fon 030 62980110
Seit 2015 fördert das Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ den Aufbau bleibender Engagementlandschaften in ausgewählten Städten und Gemeinden Deutschlands. Aktuell gibt es bundesweit 73 Engagierte Städte, die bürgerschaftliches Engagement und Beteiligung durch gute Rahmenbedingungen, sektorübergreifende Zusammenarbeit und gemeinsames Lernen weiterentwickeln. 2021 soll das Netzwerk auf bis zu 100 Städte, Gemeinden und Stadtteile anwachsen. Am Interessenbekundungsverfahren für eine Teilnahme in Phase III des Programms (bis 30.06.2023) können Städte, Gemeinden und Stadtteile teilnehmen mit einer Einwohnerzahl von 10.000 bis 250.000. Vorausgesetzt wird eine Kooperation zwischen mindestens drei Akteur*innen aus der kommunalen Verwaltung und der Zivilgesellschaft sowie optional aus der Wirtschaft.
Zentrum für Zirkuläre Kunst in Lübz
Frist
10.03.2021
Die Ausschreibung des Zentrums für Zirkuläre Kunst in Lübz ist deutschlandweit. Der Kunstpreis soll kreative Einzelprojekte von Künstler*innen, Designer*innen und Engagierten auszeichnen und bekannt machen, die Ungenutztes oder Abfall verwenden. Das Preisgeld in Höhe von 2.000 € soll an eine*n Preisträger*in gehen, im besonderen Ausnahmefall ist die Splittung des Preisgeldes möglich. Es kann für den Publikumspreis abgestimmt werden. Genre: Upcycling, mixed techniques, mixed media
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), KfW
Frist
14.03.2021
Fon 030 186810
Die Bundesregierung fördert die digitale Modernisierung der Kommunen durch Smart-City-Modellprojekte. Mit den Modellprojekten soll die Handlungsfähigkeit der Städte, Kreise und Gemeinden gestärkt werden. Die Modellprojekte Smart Cities 2021 stehen unter dem Leitthema: "Gemeinsam aus der Krise: Raum für Zukunft“: Damit werden die voraussichtlich ab Mitte 2021 anstehenden Aufgaben des Wiedererstarkens, des Wiederbelebens und der Neugestaltung städtischer und ländlicher Räume und Strukturen sowie des Zusammenhalts in den Mittelpunkt gestellt. Im Bewerbungsverfahren werden Ratsbeschlüsse von allen beteiligten Kommunen erwartet.
Deutsche UNESCO-Kommission, BMBF
Frist
15.03.2021
Bianca Bilgram, Fon 0228 60497214
Tragen Sie zur Erreichung der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele bei, indem Sie Lernende zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen? Ab 2021 zeichnet der Preis alle zwei Jahre drei Projekte von Individuen, Institutionen und Organisationen aus, die in besonderer Weise zur Umsetzung des UNESCO-Programms BNE 2030 beitragen. Bewerbungsbogen auf Englisch
BMBF, IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel
Frist
15.03.2021
Fon 0431 8807381
Der BUW ist ein jährlich durchgeführter, bundesweiter Projektwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Ziel ist die Förderung junger Talente mit Interessen an den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft. Angesprochen sind Schüler*innen aller allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, Jugendgruppen sowie Teilnehmer*innen an den Freiwilligendiensten wie dem FÖJ und dem BFD.
Children for a better World e.V.
Frist
15.03.2021
Laura Jörg, Fon 089 452094322
Der "Jugend hilft!"-Fonds fördert Projekte, bei denen sich Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 für andere Menschen einsetzen. Die Projekte sollten überwiegend eigeninitiiert sein sowie von Kindern & Jugendlichen organisiert werden. Über den Fonds können jederzeit bis zu 2.500 € für politische, ökologische oder soziale Projekte beantragt werden. Darüber hinaus werden die acht beispielhaftesten Projekte ausgezeichnet.
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Frist
15.03.2021
Das BMEL vergibt für hervorragende, beispielgebende Innovationen im Gartenbau jährlich den Deutschen Innovationspreis Gartenbau.
LeerGut Agenten - Thüringer Netzwerk zur Belebung von Leerstand, c/o Plattform e.V., IBA Thüringen
Frist
19.03.2021
Katrin Hitziggrad, Fon 0176 83054861
Im Rahmen einer Pilotphase 2021 sollen Initiativen unterstützt werden, die bereits eine leerstehende Immobilie in Aussicht und konkrete Ideen für deren Nachnutzung haben, mit der Umsetzung ihrer Ideen aber noch am Anfang stehen. Gemeinwohlorientierte Initiativen, die in ihrem Dorf oder ihrer Stadt eine leerstehende Immobilie mit neuem Leben füllen wollen und für ihr Projekt konkreten Beratungsbedarf sehen, können sich bewerben. Das Beratungsbudget der Pilotphase in Höhe von insgesamt 10.000 € reicht für bis zu zehn Projekte. Die Förderung beinhaltet die Vermittlung und Kostenübernahme einer Orientierungs-, Konzept- oder Fachberatung, je nach Bedarf. Die ausgewählten Initiativen erhalten dafür einen sogenannten „LeerGut-Schein“, welcher die Erstberatung mit Expert*innen aus dem Netzwerk ermöglicht.
co2online gGmbH, Bundesumweltministerium
Frist
26.03.2021
Fon 030 7676850
Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schultypen können sich einzeln oder im Team mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben. Ob verpackungsfreier Schulkiosk, Windkraft-Modelle oder Energie-Analysen – das effizienteste, kreativste und nachhaltigste Projekt in jedem Bundesland gewinnt. Die Energiesparmeister 2021 erwartet, neben Sachpreisen, ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg.
Agrarsoziale Gesellschaft e. V. (ASG), Göttingen
Frist
31.03.2021
Der Tassilo Tröscher-Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt. Er zeichnet innovative Projekte und Initiativen aus, die den Menschen, die auf dem Land leben, helfen, ihnen neue Möglichkeiten bieten und Lösungen für Probleme vor Ort schaffen, kurz gesagt: ihre Lebenssituation verbessern. Das Preisgeld beträgt 6000 Euro. Erstmals wird 2021 ein Jugendpreis als eigene Kategorie ausgeschrieben. Er richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre. Das Preisgeld für den Tassilo Tröscher-Jugendpreis beträgt 3000 Euro.
BMU, BUND, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Universitätsklinikum Jena
Frist
31.03.2021
Annegret Dickhoff, Fon 030 78790021
Im Projekt "KLIK green" wird bundesweit Personal in Krankenhäusern und Reha-Kliniken zu Klimamanager*innen weitergebildet. Mit energetischen und ressourcenschonenden Maßnahmen können so mehr als 100.000 Tonnen Treibhausgase und viele Millionen Euro Betriebskosten der teilnehmenden Einrichtungen eingespart werden. Das Bundesumweltministerium fördert das dreijährige Projekt "KLIK green" mit 816.000 Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). Bei KLIK green können 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken teilnehmen. Nur die angemeldeten Einrichtungen profitieren von der kostenfreie Qualifizierung ihres Personals.
Das Demographie Netzwerk e.V. (ddn)
Frist
31.03.2021
Fon 030 726213930
Ob betriebliche Maßnahme, Produkt, Dienstleistung oder Netzwerk: Ausgezeichnet werden Menschen und Organisationen, die Demografie antizipieren, vorausdenken und vorangehen. Der Deutsche Demografie Preis wird in acht Kategorien verliehen: Vorbildlich bei Gesundheit / Lernen, ein Leben lang / Gemeinsam wirken / Chancen der Digitalisierung / Nachhaltigkeit, ernst genommen / Diversity, kreativ gestaltet / New Work, zum Leben erweckt sowie Sonderpreis Next Practice. Digitale Preisverleihung und UNCONFERENCE am 10.06.2021
Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt, Internationales Design Zentrum Berlin e.V.
Frist
12.04.2021
Wie sich Umwelt- und Klimaschutz, Innovationen und exzellente Gestaltung vereinen lassen, zeigt der Bundespreis Ecodesign seit zehn Jahren. Ziel ist es, umweltentlastende Veränderungen sowohl in Entwicklung und Produktion als auch im Konsumverhalten zu fördern. Bewerben können sich Unternehmen aller Größen und Branchen, Studierende und Pioniere in den Kategorien Konzept, Service, Produkt oder Nachwuchs. Für alle prämierten Einreichungen werden Image-Trailer produziert. Zusätzlich werden die prämierten Projekte in einer Wanderausstellung präsentiert. Die Nachwuchspreise sind mit einer Geldsumme in Höhe von jeweils 1.000 Euro dotiert.
Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH und Stadt Jena
Frist
15.04.2021
Stadtverwaltung Jena, Fachdienst Umweltschutz
Der Jenaer Kinder- & Jugend-Umweltpreis steht 2021 unter dem Motto "Weniger ist mehr - So vermeiden wir Abfall" und möchte damit das Thema Abfallvermeidung / Ressourcenschonung stärker in den Fokus rücken. Der Preis umfasst eine Gesamtsumme von 2.500€ und kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.
Freistaat Thüringen TMIL, Stiftung Baukultur Thüringen
Frist
30.04.2021
Fon 03643 9009370
Der Thüringer Staatspreis für Baukultur prämiert Leistungen im Bausektor, die eine große Innovationskraft sowie eine hohe gestalterische Qualität aufweisen. Die Auszeichnung wird 2021 zum ersten Mal vergeben. Ausgelobt wird der Preis in Partnerschaft mit der Architektenkammer Thüringen sowie der Ingenieurkammer Thüringen. Teilnahmeberechtigt sind weltweit realisierte Werke, deren Urheber*innen ihren Sitz in Thüringen haben, sowie Projekte mit Thüringer Standort, deren Urheber*innen auch außerhalb Thüringens verortet sein können. Neben den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Städtebau sowie Ingenieurbau und Ingenieurleistungen werden Sonderpreise für Barrierefreiheit, Holzbau und Nachwuchs ausgelobt. Start der Online-Einreichung: 01.03.2021.
Wissenschaftsladen Bonn e.V. und LizzyNet gGmbH
Frist
05.05.2021
Fon 0221 98511632
Gesucht: Ideen für eine verpackungsärmere Zukunft. Mitmachen können alle Jugendlichen zwischen 12 und 23 Jahren. Entweder als Einzelteilnehmer*in oder als Gruppe/Schulklasse. In drei Kategorien können Beiträge eingereicht werden, die von einer Jury bewertet und im Herbst 2021 beim "Festival der guten Ideen" prämiert werden. Zu gewinnen gibt es Sach- und Buchpreise.
Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)
Frist
15.05.2021
Frau Jäger, Fon 0361 573931210
Unter dem Titel „Naturschutz beginnt vor der Haustür – in kleinen Schritten zu einem bunten, lebenswerten Wohnumfeld“ haben Privatleute, aber auch Kindergärten und Firmen, die Möglichkeit, bei der Stiftung Naturschutz einen Förderantrag zu stellen, damit Projekte mitfinanziert werden können, die dazu beitragen, die Natur im unmittelbaren Wohnumfeld zu schützen und zu verbessern. Die Art der Förderprojekte reicht vom Gründach über Blühwiesen, Heckenanpflanzungen, Obstbäumen bis hin zu Nisthilfen, Schwalbentürmen und Naturteichen. Eine Zuwendung beträgt mindestens 500 Euro und höchstens 5.000 Euro. Der nachfolgende Zeitraum zur Einreichung eines Antrages endet am 31.08.2021.
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN)
Frist
31.05.2021
Telefax: 0361 573911402
Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen im Umweltschutz, die im Kontext einer Nachhaltigen Entwicklung zu ökologischen Verbesserungen beitragen, sich z. B. auf Ressourcen- und Energieeffizienz, Klima- oder Naturschutz beziehen. Einzelpersonen oder Personengruppen, Unternehmen, Vereine und Verbände, Bürgerinitiativen, Kommunen (auch Ortsteile) und kommunale Partnerschaften können sich bewerben oder vorgeschlagen werden. Berücksichtigt werden ausschließlich Antragsteller*innen mit (Wohn-)Sitz in Thüringen. Der THÜRINGER UMWELTPREIS ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Erstmals gibt es im Jahr 2021 einen Sonderpreis zum Thema Plastik.
Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen
Frist
Fon 03641 688720
Die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen fördert innovative Ideen zu den Themen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien. Mit dem Klimaschutzpreis werden ganzjährig Projekte gefördert, sofern diese den Förderkriterien entsprechen. Pro Vorhaben ist der Zuschuss auf maximal 5.000 Euro begrenzt. Einmal jährlich können herausragende Projekte zusätzlich mit dem Thüringer Klimaschutzpreis „Die blaue Libelle“ ausgezeichnet werden. Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Kommunen, Schulen und andere Institutionen mit Projekten, die zum Bewerbungstermin noch nicht begonnen oder nicht abgeschlossen wurden.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank, ThEGA
Frist
Fon 0361 7447106
Richtlinie des Landes Thüringen zur Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen. Ziel dieser Richtlinie ist es, Treibhausgasemissionen in Thüringen zu reduzieren und Energie einzusparen. Gefördert werden Gemeinden, Gemeindeverbände, Landkreise, Zweckverbände, soziale und gemeinnützige Einrichtungen, Kirchen und kommunale Unternehmen in Thüringen. Gefördert werden z.B. gebäudetechnische Investitionen im Bereich kommunaler Liegenschaften zur Treibhausgasminderung und Energieeinsparung, moderne insektenfreundliche und sparsame Straßenbeleuchtung, u.v.m. Zur Anpassung an den Klimawandel werden ebenso Investitionen an Gebäuden und Liegenschaften gefördert, u.a. Sonnenschutz oder Begrünung um Überhitzungen vorzubeugen. Zusätzlich werden entsprechende konzeptionelle Vorarbeiten und das Personal für Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Privatpersonen und Unternehmen in Thüringen erhalten einen Zuschuss für die Anschaffung von Lastenfahrrädern. Gefördert werden außerdem Lastenanhänger, Abstellanlagen und Zubehör. Es sind Zuschüsse von bis zu 40 Prozent möglich.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Neben Kommunen und deren Unternehmen, gemeinnützigen Vereinen, Wohlfahrtsverbänden und Pflegeanbietern werden jetzt alle privatrechtlichen Unternehmensformen bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen und dem Ausbau öffentlicher Ladepunkte unterstützt.
KfW
Frist
Fon 069 74310
Die staatliche Förderbank KfW bezuschusst für Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger den Kauf und Einbau einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive elektrischem Anschluss. Der Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommen, die Gesamtkosten müssen mindestens 900 € betragen.
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)
Frist
Fon 0221 57765499
Mit dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ werden im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort finanziell unterstützt. In Thüringen werden die Mittel an die Kommunen auf der Grundlage der Richtlinie zur Förderung von kommunaler Verkehrsinfrastruktur bewilligt und ausgereicht. Es werden insbesondere der Neu-, Um- und Ausbau von Radverkehrsanlagen sowie Fahrradabstellanlagen gefördert. Es soll erreicht werden, dass hochwertige, sichere und leistungsfähige Radverkehrsinfrastrukturen realisiert werden, die sich nachhaltig auf den Alltagsradverkehr auswirken und mehr Menschen dazu motivieren, auf das Rad zu steigen. Ansprechpartner auf Landesebene: Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr, Referat 36, Verkehrsinfrastrukturförderung, Siegmar Knorr, Fon 0361 574135432, E-Mail: siegmar.knorr@tlbv.thueringen.de
Stiftung Bürger für Bürger, Dachverband der Migrantenorganisationen in Ostdeutschland
Frist
Fon 0345 68893758
Der Fonds ermöglicht jungen Menschen mit internationaler Geschichte im Alter von 14 bis 27 Jahren in den ostdeutschen Bundesländern eine Förderung der Umsetzung ihres gesellschaftlichen Engagements in Höhe von bis zu 1.000 Euro. Die Ideenfonds-Jugendjury berät und entscheidet monatlich über die eingegangenen Bewerbungen.
Die Klimakönner - ein Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V.
Frist
Fon 0228 9459836
Nach dem Motto „Engagement zeigen – Gemeinsam Wald & Klima schützen“ setzt sich das Auszeichnungsprojekt Waldkönner der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für den Erhalt unserer Wälder ein. Spielen Themen wie Wald und Klima im Bildungsalltag Ihrer Einrichtung eine tragende Rolle? Finden regelmäßige Ausflüge ins Grüne statt oder gibt es bei Ihnen Arbeitsgruppen, die sich mit diesen Schwerpunkten auseinandersetzen? Durch die Auszeichnung wird dieses besondere Engagement gewürdigt. Der Auszeichnungsprozess beginnt mit der Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung und läuft maximal zwei Jahre. In dieser Zeit müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein und die Mindestpunktzahl erreicht werden.
Saale-Holzland-Kreis
Frist
30.06.2021
Die Verleihung des Umweltpreises soll einer Förderung und öffentlichen Würdigung herausragender Bemühungen und Aktivitäten auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes dienen. Der Preis kann an Einzelpersonen, Personengruppen, Organisationen und Verbände verliehen werden, die sich außerhalb ihrer dienstlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes in besonderer Weise engagieren und durch vorbildliches Verhalten auszeichnen.

Wettbewerb oder Ausschreibung eintragen

Was ist die Summe aus 4 und 4?