Wettbewerb & Ausschreibung

Deutsche UNESCO-Kommission, BMBF
Frist
Nadine Thunecke & Philip Schimpf, Fon 0228 60497215
Auch im Rahmen des UNESCO-Programms "Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen" (kurz: "BNE 2030") wird nach Organisationen und Initiativen gesucht, die sich in vorbildlicher Weise für Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Bewerber*innen müssen darstellen, wie sie die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele fördern und Menschen befähigen, Veränderungen zu bewirken. Bewerbungen für die BNE-Auszeichnungen sind ganzjährig möglich. Pro Jahr finden drei regionale Auszeichnungsveranstaltungen in Deutschland statt. Ausgezeichnete Bildungsinitiativen erhalten u.a. für den Zeitraum der Auszeichnung ein Logo.
Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)
Frist
15.08.2022
Frau Jäger, Fon 0361 573931210
Unter dem Titel „Naturschutz beginnt vor der Haustür – in kleinen Schritten zu einem bunten, lebenswerten Wohnumfeld“ haben Privatleute, aber auch Kindergärten und Firmen, die Möglichkeit, bei der Stiftung Naturschutz einen Förderantrag zu stellen, damit Projekte mitfinanziert werden können, die dazu beitragen, die Natur im unmittelbaren Wohnumfeld zu schützen und zu verbessern. Die Art der Förderprojekte reicht vom Gründach über Blühwiesen, Heckenanpflanzungen, Obstbäumen bis hin zu Nisthilfen, Schwalbentürmen und Naturteichen. Eine Zuwendung beträgt mindestens 500 Euro und höchstens 5.000 Euro. Einreichungstermine: 15.02.; 15.05.; 15.08. und 15.11.2022
Klanggerüst – Verein zur Förderung von Kunst- und Kulturschaffenden e.V.
Frist
20.08.2022
Im Oktober 2022 wird der Erfurter Norden erneut in vielfarbigen Lichtern erleuchtet und zum Kunstwerk transformiert. Entlang der “längsten Einkaufsstraße Thüringens”, der Magdeburger Allee, wird eine siebentägige Ladenfenster- und Projektionsaustellung veranstaltet, die zeitgenössische Digital- & Medienkunst präsentiert. Klanggerüst sucht 17 künstlerische (Video-)Arbeiten zum Thema Nachhaltigkeit (17 SDGs). Es wird ein Ausgleich von 500 € für jedes ausgestellte Video gezahlt.
TLUBN, Thüringer Landgesellschaft mbh Neustadt, IPU GmbH Erfurt
Frist
21.08.2022
Sinfonia - Susanne Mohr, Nachhaltigkeits- und Umweltbildung, Röttelmisch 23, 07768 Gumperda, Fon 0151 12818816
Wettbewerb für Kinder, Jugendliche und Schulklassen: Es ist ein kreativ und individuell gestaltetes Flusstagebuch über Entdeckungen an der Weißen Elster einzureichen. Tipps für Forschungsinhalte, spannende Orte und Wissenswertes zu den aktuellen Planungen zum Hochwasserschutz und zur Verbesserung der Gewässerökologie sind unter dem link zusammengestellt. Ein Teilnahmebogen ist auszufüllen. Bewertet werden die Kriterien Kreativität, Umsetzung, Emotion und Erkenntnisgewinn. Für die besten Einsendungen gibt es Schlauchboot- oder Kanutouren auf der Weißen Elster mit der Familie oder in der teilnehmenden Kindergruppe zu gewinnen. Der Wettbewerb wird unterstützt von Naturfreunde Thüringen e.V.
AEM Accessible Equitable Mobility GmbH
Frist
31.08.2022
Das NRVP-Projekt „Plan F – Impulse für die kommunale Fahrradmobilität“ sucht gute Praxisbeispiele der Radverkehrsförderung in deutschen Kommunen! Ob neue Radschnellverbindungen oder Workshops mit Initiativen, ob Bildungsmaßnahmen in Schulen oder ein neu entwickelter Leitfaden - Sowohl im kleinen als auch im großen Maßstab umgesetzte Maßnahmen sind relevant und haben die Chance, einen Preis zu gewinnen! Die Sieger*innen des Wettbewerbs werden auf der Fahrradkommunalkonferenz in Aachen am 22. November 2022 geehrt. Die besten Praxisbeispiele in den unterschiedlichen Handlungsfeldern der kommunalen Radverkehrsförderung werden zudem in einem Handlungsleitfaden sowie auf der Webseite von Plan F veröffentlicht. Bewerbungsformular
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Frist
31.08.2022
Wie bereits im Jahr 2018 sucht das Umweltministerium clevere und innovative Upcycling-Ideen, die auf dem Messestand des Ministeriums auf der Messe „Grüne Tage Thüringen“ (23. -25. September in Erfurt) ausgestellt werden sollen. Es geht um die Wiederverwertung oder Umwandlung scheinbar nutzloser Dinge und Restprodukte in neuwertige nützliche Produkte. Der Gewinnerin oder dem Gewinner des Wettbewerbs winken 300 Euro Preisgeld, für Platz 2 und 3 gibt es 200 und 100 Euro. 50 Euro erhalten die Plätze 4 und 5. Zudem bekommen alle Teilnehmer*innen eine Urkunde sowie ein kleines Dankeschön.
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), Serviceagentur Demografischer Wandel (SADW)
Frist
31.08.2022
Mit dem „Thüringer Demografiepreis 2022“ des TMIL werden unter dem Motto heimat:Thüringen! herausragende Maßnahmen, Projekte, Initiativen, Ideen und Konzepte ausgezeichnet, die dazu beitragen, die Folgen des demografischen Wandels im Freistaat Thüringen positiv zu gestalten. Themenbereiche sind: Stärkung der Daseinsvorsorge; Sicherung des Fachkräftebedarfs und Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Die drei Preisträger:innen erhalten 7.500 €, 5.000 € und 2.500 €.
GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Frist
31.08.2022
Die GRÜNE LIGA Berlin e.V. sucht Geschichten, Gedichte, Comics, Filme, Daumenkino, … Was erlebt eine Horngurke, ein Kohlrabi oder der Reis von der Aussaat bis in unseren Mund? Alle zwischen 9 und 99 können sich beteiligen. Die schönsten Beiträge werden ausgezeichnet und im Internet präsentiert. Zu gewinnen gibt es Gutscheine und Sachpreise.
Stadt Arnstadt
Frist
04.09.2022
Abteilung Stadtgrün, Friedhöfe und Umwelt, Fon 03628/6609770
Gestaltete Blumenkübel, Balkone, Vorgärten oder Blütenteppiche am Fuß der Bäume - sie sollen nicht nur die Stadt Arnstadt attraktiver und bunter gestalten, auch Insekten sollen sich hier wohlfühlen und einen Lebensraum finden. So wird an die Initiativen „Arnstadt insektenfreundlich“ und „Ilm-Kreis blüht“ angeknüpft. Dieser Aspekt soll bei der Auswahl der Pflanzen mehr Beachtung finden. Teilnehmen kann, wer im Stadtgebiet der Stadt Arnstadt und seinen Ortsteilen wohnt. Teilnahmeformular
Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx), IHK Erfurt, TMWWDG
Frist
09.09.2022
Im Rahmen des Wettbewerbs ThEx AWARD werden herausragende Ideen und Leistungen von Thüringer Gründer:innen, besonderes Engagement von Thüringer Unternehmer:innen sowie erfolgreich umgesetzte Unternehmensnachfolgen gewürdigt. Im Zuge des gesamten Wettbewerbs können die Bewerber:innen an Präsentationstrainings sowie Begleitungs- und Vernetzungsangeboten des ThEx teilnehmen. Darüber hinaus erhalten sie die Möglichkeit, ihre Idee bzw. ihr Unternehmen potenziellen Geldgeber:innen, Kund:innen und anderen Teilnehmenden vorzustellen. Kategorien sind GRÜNDEN, DURCHSTARTEN, NACHFOLGEN und IMPULSGEBERIN.
Deutsche UNESCO-Kommission (DUK), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Frist
15.09.2022
Fon 0228 60497215
Das BMBF vergibt gemeinsam mit der DUK den "Nationalen Preis - Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Rahmen des UNESCO-Programms „BNE 2030“. Akteure aller Altersgruppen und aus vielfältigen Bildungseinrichtungen - von Unternehmen und Betriebe bis hin zu Vereinen, Netzwerken und Kommunen, die sich in vorbildlicher Weise für Bildung für Nachhaltige Entwicklung einsetzen, können sich bewerben. Erforderlich ist die Registrierung als BNE-Akteur. Pro Kategorie werden drei Preisträger mit einem Preisgeld von je 10.000 € geehrt, zudem gibt es den Sonderpreis BNE-Newcomer.
ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH Service für Entwicklungsinitiativen
Frist
15.09.2022
ASA-Programm, Jana Rosenboom, Fon 030 254820
Das ASA-Programm ist ein entwicklungspolitisches Lern- und Qualifizierungsprogramm. Es richtet sich an junge Menschen, die globale Zusammenhänge verstehen wollen, kritische Fragen stellen und sich für eine gerechtere Welt stark machen. Mit Ihrem Unternehmen oder Verband, Ihrer Institution oder Hochschule verfolgen Sie soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeitsziele? Bis August beziehungsweise September können Sie ein Projekt für das ASA-Programm 2023 vorschlagen: in den Programmformaten basis und global. Im Format basis handelt es sich um eine dreimonatige Projektphase in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und im Format global um eine sechsmonatige Projektphase in Deutschland und einem Partnerland.
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)
Frist
23.09.2022
Für den Ehrenpreis können Ausbildungsbetriebe mit Betriebssitz in Thüringen vorgeschlagen werden, die besondere Leistungen bei der betrieblichen Ausbildung in den Grünen Berufen erbringen. Vorschlagsberechtigt sind insbesondere aktuelle und ehemalige Auszubildende (bis 3 Jahre nach Abschluss) für ihren Ausbildungsbetrieb, Berufsverbände und Berufsbildende Schulen der Grünen Berufe in Thüringen. Der „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ wird durch eine Jury ausgewählt, die sich aus Vertretern der zuständigen Stelle nach Berufsbildungsgesetz für die berufliche Aus- und Fortbildung in der Agrar- und Hauswirtschaft in Thüringen, den Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses Agra-, Haus- und Forstwirtschaft, des Landjugendverbandes Thüringen e.V. sowie des TMIL zusammensetzt.
Nationale Naturlandschaften e.V.
Frist
30.09.2022
Der Wettbewerb wird von den Nationalen Naturlandschaften e.V. im Rahmen der Imagekampagne „Verrückt auf Morgen“ veranstaltet und unterstützt Projekte im Bereich Zukunft und Nachhaltigkeit. „Verrückt auf Morgen“ ist im Frühjahr in 18 deutschen Biosphärenreservaten darunter Rhön und Thüringer Wald gestartet. Zu gewinnen gibt es für den 1.-3. Platz: 1.000 EUR Preisgeld für ein Projekt / Idee / Produkt sowie die Unterstützung in der Umsetzung oder Fortführung des Projektes durch die Patenschaft eines ausgewählten Biosphärenreservats. Weitere Preise sind Produktkörbe und VIP-Unterstützung von Willi Weitzel. Die Gewinner:innen werden mittels Jury-Voting ermittelt. Online-Teilnahmeformular ab 09.05.2022
Klimahaus Bremerhaven, Hirnkost Verlag, Autor Fritz Heidorn u.w. Partner
Frist
30.09.2022
Der Literaturpreis KLIMAZUKÜNFTE 2050 soll Menschen jeden Alters, professionelle wie nicht-professionelle Autor:innen anregen, sich mit dem Klima und möglichen Zukünften auseinanderzusetzen und diese literarisch vorzustellen. Möglich sind alle Formen der literarischen kurzen Auseinandersetzung mit dem Thema: Wie wird das Leben in Deutschland, Europa und der Welt im Jahre 2050 aussehen? Der Preis wird in den Kategorien Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) sowie Erwachsene (ab 18 Jahre) vergeben. Drei von der Jury in jeder Kategorie ausgewählte Texte werden mit je 1.000 Euro ausgezeichnet, mindestens zehn weitere Beiträge mit je 250 Euro honoriert. Die Beiträge werden zusätzlich in einer Preisanthologie als gebundenes Buch und E-Book veröffentlicht.
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), Serviceagentur Demografischer Wandel (SADW)
Frist
30.09.2022
Fon 0361 574191323
Über die „Förderrichtlinie des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft zu Projekten und Maßnahmen der Regionalentwicklung und zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels“ werden seit 2019 Projekte und Maßnahmen, die den Folgen des demografischen Wandels in Thüringen begegnen, mit Fördermitteln aktiv unterstützt. Gefördert werden u. a. modellhafte Maßnahmen und regionale Projekte, die den Folgen des demografischen Wandels begegnen. Ganz praktisch geht es dabei um alltägliche Themen der Daseinsvorsorge und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Die Projektlaufzeit kann ab 01.01.2023 beantragt werden.
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Frist
28.10.2022
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)
Mit der nunmehr sechsten Ausgabe des Bundeswettbewerbes HolzbauPlus rückt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erneut die klimafreundliche, nachhaltige Baukultur in das öffentliche Blickfeld. Der Schwerpunkt des Bauwettbewerbs zum klimafreundlichen Einsatz nachwachsender Bau- und Dämmstoffe liegt diesmal auf dem Bauen und Sanieren im Bestand. Außerdem wird es einen studentischen Ideenwettbewerb zum seriellen Wohnungsbau geben. Der Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert.
Projekt „VIA Natura 2000“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt (BfN), Stiftung Naturschutz Thüringen + regionale Verbundpartner, TMUEN
Frist
31.10.2022
Das Projekt „VIA Natura 2000“ setzt sich seit 2020 für die Verbesserung des Biotopverbundes in der Agrarlandschaft sowie der Erhöhung der Artenvielfalt ein. Zum zweiten Mal werden Interessierte mit Wohnsitz bzw. Adresse in Deutschland dazu aufgerufen, blühende oder insektenreiche Feldraine in der Thüringer Kulturlandschaft in Szene zu setzen. Wer ein gelungenes Foto via E-Mail einsendet, hat die Chance auf Geldpreise (erster Preis: 300 €; zweiter Preis: 200 €, dritter Preis: 100 €) und unterstützt gleichzeitig das Naturschutzprojekt.
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V. SDW
Frist
31.10.2022
Seit 2010 vergibt die SDW den Deutschen Waldpädagogikpreis für herausragende Projekte in der Waldpädagogik. 2022 steht „Lebenslanges Lernen“ im Mittelpunkt. Der Wald bietet für Aktivitäten zum Lebenslangen Lernen sowohl für formales und ganz besonders für informelles Lernen einen Bildungs- und Erfahrungsort für alle an. Waldthemen sind Nachhaltigkeitsthemen.Gesucht und ausgezeichnet werden von der SDW Bildungsaktivitäten im und zum Thema Wald für Erwachsene. Aber auch mit Generationen übergreifenden waldpädagogischen Projekten, die zum Beispiel den Dialog zwischen Alt und Jung fördern oder anderweitig Bezug zum Lebenslangen Lernen nehmen, können Sie sich bewerben. Das Preisgeld beträgt 3.000 Euro.
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)
Frist
31.10.2022
Referat 36: Integrierte ländliche Entwicklung, LEADER
Das TMIL lobt den Wettbewerb zur Aufnahme in das LEADER-Förderprogramm für die neue ELER-Förderperiode 2023 bis 2027 aus. Als Grundlage für die Bewerbung muss bis spätestens zum 31. Oktober 2022 eine Regionale Entwicklungsstrategie eingereicht werden. Bewerben können sich lokale und regionale Partnerschaften, Vereine, Verbände und Institutionen sowie Gemeinden und Landkreise, die den Entwicklungsprozess des ländlichen Raums in Thüringen im Förderzeitraum gemeinsam nachhaltig gestalten wollen. Gewünscht ist die Mitwirkung der Bürger:innen und von nicht staatlichen Institutionen. Für die Bewerbung wird eine gemeinsam zu erarbeitende Regionale Entwicklungsstrategie vorausgesetzt. In dieser werden die Ziele und Handlungsansätze in den Bereichen Tourismus, Daseinsvorsorge, Wirtschaft und Soziales dargestellt, die dann mit der Projektförderung umgesetzt werden sollen.
Thüringer Ehrenamtsstiftung
Frist
31.10.2022
Fon 0361 65738871
Die Thüringer Ehrenamtsstiftung legt das Förderprogramm "Aktiv vor Ort" erneut auf. Vorrangig soll da unterstützt werden, wo die ländlich geprägten Vereine und Initiativen Hilfe benötigen; sei es bei der Übernahme laufender Kosten, bei der Umsetzung von Weiterbildungen oder bei der Digitalisierung des Vereinsalltags. Auch Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten für Ehrenamtliche können gefördert werden. Dafür stehen im Programm "Aktiv vor Ort" insgesamt 560.000 € bereit. Vereine, Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote insbesondere aus den Bereichen Traditions-, Kultur- und Heimatpflege können bis zu 5.000 € zur Unterstützung ihrer Organisation beantragen. Das Förderprogramm ist bis zum 31.12.2022 befristet.
Stadtverwaltung Bad Blankenburg
Frist
31.10.2022
Als Preisträger kommen Institutionen und Bürger in Frage, die über private Anliegen oder über dienstliche oder amtliche Verpflichtungen hinaus ein besonderes Engagement bewiesen und damit in der Öffentlichkeit ein Beispiel gesetzt haben. Um ein breites Spektrum für die Würdigung besonderer Leistungen zu finden, werden insgesamt 3 Bürgerpreise vergeben. Diese werden in die Kategorien Sport / Kunst und Kultur / Wirtschaft, Soziales und Umwelt unterteilt.
Umweltbundesamt, BMUV und Onlinemagazin LizzyNet
Frist
07.12.2022
Beim Mal- und Zeichenwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene werden künstlerische Botschaften für Klima- und Umweltschutz gesucht. Mitmachen können junge Nachwuchskünstler*innen zwischen 10 und 25 Jahren. Mit kreativen Mitteln wie Zeichnungen, Comics oder selbstgemalten Bildern sollen die Teilnehmenden den Klimawandel und die Umweltzerstörung thematisieren, aber auch Visionen aufzeigen, wie ein lebenswerter Planet für alle aussehen kann. Gefragt sind visuelle Werke, die die Schönheit und Einzigartigkeit der Erde beschwören, Bildergeschichten über Menschen, die sich für ihren Erhalt stark machen oder aufrüttelnde Bild- und Textbotschaften, die zum Handeln animieren. Es kann in jeder Kategorie ein Werk eingereicht werden, also maximal 3 Beiträge pro Person. Die Gewinner werden mit Geldpreisen im Wert von insgesamt 2.000 € sowie Sachpreisen belohnt.
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN), NABU Thüringen
Frist
16.12.2022
Martina Riedel (TMUEN), Fon 0361 573934424 und Hans Schönewolf (NABU), Fon 03641 605704
In Thüringen werden bereits seit 1995 Schulen für ihr besonderes Engagement im ökologischen, ökonomischen und sozialen Bereich ausgezeichnet. Der Titel „Thüringer Nachhaltigkeitsschule – Umweltschule in Europa“ wird alle zwei Jahre verliehen. Unabhängig von der Ausgangssituation können sich alle Thüringer Schulen bewerben. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme ist, dass ein Thema der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie in einem Projekt, welches über den regulären Unterricht hinaus geht, einer Schul-AG oder von der gesamten Schule bearbeitet wird. Erforderlich ist eine Projektdokumentation. Die Anmeldung als Nachhaltigkeitsschule ist ab 01.08.2022 möglich.
BHF Bank Stiftung
Frist
31.12.2022
Fon 069 7183442
Gefördert werden Initiativen, die für das gesellschaftliche Leben zukunfts- und richtungweisende Anstöße geben können in den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Soziales. Schwerpunkte: Förderung von sozialen Projekten mit Schwerpunkt auf die Hilfe für alte Menschen und für Kinder und Jugendliche / Förderung der Wissenschaft, hier unterstützt sie vor allem Forschungsvorhaben mit sozialpolitischem Hintergrund / Förderung der Kultur, hier fördert die Stiftung vorrangig die zeitgenössischen Künste, wie Literatur, Musik, bildende und darstellende Kunst, die ästhetische Bildung und den künstlerischen Nachwuchs. Die Anträge können ganzjährig eingereicht werden.
Aktion Mensch
Frist
31.12.2022
Fon 0228 20925555
Die Aktion Mensch möchte Menschen, die aufgrund des Krieges in der Ukraine fliehen, in Deutschland ein sicheres Ankommen und den schnellen Zugang zu unterstützenden Angeboten ermöglichen. Gefördert werden der Aufbau von Betreuungs- und Beratungsangeboten, insbesondere der Aufbau von psychosozialen Vorhaben; die Koordinierung und Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement; die Schaffung offener Freizeitangebote; Zugänge z.B. zum Arbeits- und Wohnungsmarkt sowie die Sensibilisierung für die Bedarfe geflüchteter Menschen mit Behinderungen und geflüchteter Kinder und Jugendlicher. Freie gemeinnützige Organisationen können Anträge stellen, der maximale Zuschuss beträgt 100.000 Euro (Eigenmittel mindestens 5 Prozent). Nach Bewilligung ist jedes Vorhaben innerhalb von 12 Monaten umzusetzen.
Deutscher Verband für Archäologie e.V. (DVA) in Kooperation mit dem Deutschen Museumbund e.V. (DMB)
Frist
31.12.2022
Fon 030 25894442
Das Förderprogramm richtet sich bedarfsorientiert und niedrigschwellig an regionale Museen, Freilichtmuseen, archäologische Parks und Träger von Bodendenkmalstätten in ländlichen Gemeinden mit maximal 20.000 Einwohnern. Ziel ist es, diese Einrichtungen bei der Qualifizierung zu unterstützen, kulturelle Teilhabe zu gewährleisten und damit zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse beizutragen. Interessenten können für Maßnahmen unter anderem in den Bereichen Vermittlung, Ausstellungsmodernisierung, Bauunterhalt und Instandsetzung, Barrierefreiheit sowie Verwaltung und Organisation bis zu 25.000 Euro beantragen.
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Frist
Zum 01.01.2022 tritt eine novellierte Fassung der Kommunalrichtlinie in Kraft: mit Neuen Förderschwerpunkten, erweiterten Antragsberechtigungen und einer langen Geltungsdauer (bis 31.12.2027). Mit der Richtlinie unterstützt das Bundesumweltministerium kommunale Akteur*innen dabei, Treibhausgasemissionen nachhaltig zu senken. Antragsberechtigt sind Kommunen, Kitas, Schulen und Hochschulen, Sportvereine, kommunale Unternehmen, Religionsgemeinschaften und weitere kommunale Akteur*innen sowie, jetzt neu, auch Sozial- und Wohlfahrtsverbände, Contractoren und gemeinnützige Vereine. Zudem profitieren finanzschwache Kommunen auch weiterhin von erhöhten Förderquoten. Fördermittel im Rahmen der Kommunalrichtlinie können kommunale Akteur*innen das ganze Jahr über beantragen. Die Projektträgerschaft für die NKI geht von PtJ auf die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH über.
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL)
Frist
Fon 0221 57765499
Mit dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ werden im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort finanziell unterstützt. In Thüringen werden die Mittel an die Kommunen auf der Grundlage der Richtlinie zur Förderung von kommunaler Verkehrsinfrastruktur bewilligt und ausgereicht. Es werden insbesondere der Neu-, Um- und Ausbau von Radverkehrsanlagen sowie Fahrradabstellanlagen gefördert. Es soll erreicht werden, dass hochwertige, sichere und leistungsfähige Radverkehrsinfrastrukturen realisiert werden, die sich nachhaltig auf den Alltagsradverkehr auswirken und mehr Menschen dazu motivieren, auf das Rad zu steigen. Ansprechpartner auf Landesebene: Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr, Referat 36, Verkehrsinfrastrukturförderung, Siegmar Knorr, Fon 0361 574135432, E-Mail: siegmar.knorr@tlbv.thueringen.de
Stiftung Bürger für Bürger, Dachverband der Migrantenorganisationen in Ostdeutschland
Frist
Fon 0345 68893758
Der Fonds ermöglicht jungen Menschen mit internationaler Geschichte im Alter von 14 bis 27 Jahren in den ostdeutschen Bundesländern eine Förderung der Umsetzung ihres gesellschaftlichen Engagements in Höhe von bis zu 1.000 Euro. Die Ideenfonds-Jugendjury berät und entscheidet monatlich über die eingegangenen Bewerbungen.
Die Klimakönner - ein Projekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V.
Frist
Fon 0228 9459836
Nach dem Motto „Engagement zeigen – Gemeinsam Wald & Klima schützen“ setzt sich das Auszeichnungsprojekt Waldkönner der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für den Erhalt unserer Wälder ein. Spielen Themen wie Wald und Klima im Bildungsalltag Ihrer Einrichtung eine tragende Rolle? Finden regelmäßige Ausflüge ins Grüne statt oder gibt es bei Ihnen Arbeitsgruppen, die sich mit diesen Schwerpunkten auseinandersetzen? Durch die Auszeichnung wird dieses besondere Engagement gewürdigt. Der Auszeichnungsprozess beginnt mit der Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung und läuft maximal zwei Jahre. In dieser Zeit müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein und die Mindestpunktzahl erreicht werden.
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Frist
Das BMU unterstützt die kostenlose Bereitstellung von Trinkwasser im öffentlichen Raum u. a. ideell durch die Vergabe des Logos des BMU und zur UN-Wasserdekade (2018 – 2028) auf öffentlichen Trinkbrunnen. Die Genehmigung zur Nutzung der Logos ist auf zwei Jahre befristet (Verlängerungsoption). Um einen Trinkbrunnen als Wasserdekade-Projekt auszuzeichnen, muss ein formloser Antrag gestellt werden.
Stiftung Bildung
Frist
Michelle Blea, Fon 01579 2457927
Mit dem Förderfonds Ernährung "Iss besser, mach`s besser!" fördert die Stiftung Bildung innovative Ideen und Formate von und für junge Menschen, die sich mit gesunder, ökologisch nachhaltiger und regional orientierter Ernährung an Kitas und Schulen beschäftigen. Unterstützt werden diese Projektideen mit einer Förderhöhe von bis zu 5.000 Euro. Bewerben können sich alle Kita- und Schulfördervereine aus Deutschland. Der Projektvielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob selbstorganisierte Kochkurse, einen Ernährungspodcast, einen eigenen Kompost, das Messen von CO2-Emissionen der eigenen Mensa, die Umstellung der Kitaküche oder Ernteausflüge auf nahegelegene Bauernhöfe: Vielfältigen Initiativen sollen vor Ort unterstützt werden. Anträge können fortlaufend und jeder Zeit formlos gestellt werden.
Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen
Frist
Fon 03641 688720
Die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen fördert innovative Ideen zu den Themen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien. Mit dem Klimaschutzpreis werden ganzjährig Projekte gefördert, sofern diese den Förderkriterien entsprechen. Pro Vorhaben ist der Zuschuss auf maximal 5.000 Euro begrenzt. Einmal jährlich können herausragende Projekte zusätzlich mit dem Thüringer Klimaschutzpreis „Die blaue Libelle“ ausgezeichnet werden. Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Kommunen, Schulen und andere Institutionen mit Projekten, die zum Bewerbungstermin noch nicht begonnen oder nicht abgeschlossen wurden.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank, ThEGA
Frist
Fon 0361 7447106
Richtlinie des Landes Thüringen zur Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in Kommunen. Ziel dieser Richtlinie ist es, Treibhausgasemissionen in Thüringen zu reduzieren und Energie einzusparen. Gefördert werden Gemeinden, Gemeindeverbände, Landkreise, Zweckverbände, soziale und gemeinnützige Einrichtungen, Kirchen und kommunale Unternehmen in Thüringen. Gefördert werden z.B. gebäudetechnische Investitionen im Bereich kommunaler Liegenschaften zur Treibhausgasminderung und Energieeinsparung, moderne insektenfreundliche und sparsame Straßenbeleuchtung, u.v.m. Zur Anpassung an den Klimawandel werden ebenso Investitionen an Gebäuden und Liegenschaften gefördert, u.a. Sonnenschutz oder Begrünung um Überhitzungen vorzubeugen. Zusätzlich werden entsprechende konzeptionelle Vorarbeiten und das Personal für Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Privatpersonen und Unternehmen in Thüringen erhalten einen Zuschuss für die Anschaffung von Lastenfahrrädern. Gefördert werden außerdem Lastenanhänger, Abstellanlagen und Zubehör. Es sind Zuschüsse von bis zu 40 Prozent möglich.
Freistaat Thüringen TMUEN, Thüringer Aufbaubank
Frist
Fon 0361 74470
Neben Kommunen und deren Unternehmen, gemeinnützigen Vereinen, Wohlfahrtsverbänden und Pflegeanbietern werden jetzt alle privatrechtlichen Unternehmensformen bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen und dem Ausbau öffentlicher Ladepunkte unterstützt.
KfW
Frist
Fon 069 74310
Die staatliche Förderbank KfW bezuschusst für Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger den Kauf und Einbau einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive elektrischem Anschluss. Der Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommen, die Gesamtkosten müssen mindestens 900 € betragen.

Wettbewerb oder Ausschreibung eintragen

Was ist die Summe aus 7 und 4?