Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Thüringen

"Waldpädagogik sieht sich heute als waldbezogene Umweltbildung. […] Als Vermittlerin zwischen Mensch und Wald sollen die Angebote ökologisches Wissen aufbauen und gesellschaftliche Zusammenhänge bezüglich der Nutzung der Ressource Wald vermitteln."

Die waldbezogene Umweltbildung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung nimmt das Ökosystem Wald in den Fokus und vermittelt Wissen zu Umweltthemen in einem erlebnisorientierten Rahmen. Die SDW praktiziert eine solche Waldpädagogik bereits seit 1947 und hat die Entwicklung der Umweltbildung in Deutschland entscheidend mit geprägt. Den Zusammenhang zwischen Umweltbewusstsein und dem Schutz unserer Wälder haben wir früh erkannt. Waldpädagogik hat bei uns Tradition und so gehen eine Vielzahl an waldpädagogischen Konzepten sowie die Gründung von Schulwäldern und Waldjugendheimen auf das Engagement der SDW zurück.

Der Begriff der Nachhaltigkeit, welcher aus unserem Selbstverständnis heraus bereits seit Wirkungsbeginn der SDW eine Grundlage unserer Bildungsarbeit bildet, soll über den Ansatz der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) intensiv in die Breite der Gesellschaft getragen werden.

Der Lernort Wald eignet sich hervorragend, um Nachhaltigkeit in all ihren Dimensionen deutlich zu machen und damit die Ideen der Bildung für nachhaltige Entwicklung anzuwenden. Gleichzeitig bietet uns die Ausrichtung auf die Kriterien der BNE die Möglichkeit Waldpädagogik deutlich vernetzter und interdisziplinärer zu denken.

Für unsere moderne Umweltbildung entwickeln wir Bildungs-, Informations- und praktische Naturschutzprojekte. Wir bieten vor allem diverse Angebote für Kinder und Jugendliche, um den Wald mit all seinen Facetten zu erleben und seine Bedeutung für Natur und Mensch in das Bewusstsein der kommenden Generation zu tragen. Durch die eigenen Erfahrungen wollen wir Handlungsmöglichkeiten eröffnen, welche Kinder befähigt selbst zu Multiplikatoren für ein nachhaltiges Verständnis zum Umgang mit Wald und Natur zu werden.

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Landesverband Thüringen

www.sdw-thueringen.de/

 

Kulturrat Thüringen e.V.

"Die Auswahl der Methoden berücksichtigt die verschiedenen Lernzugänge der Teilnehmer*innen: Jede und jeder erschließt sich ein Thema auf individuelle Art und Weise. Die Kunst besteht darin, eine methodische Vielfalt anzubieten, die möglichst viele Lerntypen anspricht."

Kulturrat Thüringen e.V.

www.kulturrat-thueringen.de/de/

Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V. (EWNT)

"Die Referent*innen sollten sich eher in der Rolle von Moderatior*innen oder Begleiter*innen von Lern- und Erfahrungsprozessen verstehen und gemeinsam mit den Teilnehmer*innen Inhalte und Wissen erarbeiten."

Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V. (EWNT)

www.ewnt.de/

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

"Wir versuchen die Teilnehmer, so viel wie möglich selbst Tun und Erleben zu lassen. Frei nach dem Spruch: "Sage es mir, und ich vergesse es. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich behalte es."

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

www.naturpark-ehw.de/

 

Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)

"Wir verstehen die Umweltbildung als Teil der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und sehen uns als Vermittler der Belange der Natur, um gemeinsam eine bessere, gerechtere und nachhaltigere Welt zu gestalten."

Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT)

www.stiftung-naturschutz-thueringen.de/